Der Böhmerwald Heimatbrief

Bayerischer Wald und Böhmerwald/Sumava – ein Service vom Böhmerwäldler Heimatkreis Prachatitz e .V.

Böhmisch Röhren

Böhmisch Röhren

Böhmisch Röhren
Gerichtsbezirk Wallern
4218 ha Fläche
1229 Einwohner (mit Brand, Jägerstraße, Schönberg und Steinköpfl) 
930 m Seehöhe
Böhmisch Röhren entstand am „Goldenen Steig“, jenem wichtigen Handels- und Salzweg, der von Passau über die Berge und Täler des Böhmerwaldes nach Böhmen führte.
„D’ Röhrn“ war Pfarrgemeinde und hatte im Jahr 1935 mit Oberschönberg 148 Häuser. Der freundliche Ort mit seinen Gasthäusern, Handwerkern und fleißigen Arbeitern, ihren kleinen Landwirtschaften und den Holzarbeitern der Schwarzenberg’schen Forstverwaltung zog in den Sommermonaten viele Fremde an.
Beim Kirchenfest St. Anna war am Sonntag und Montag Markt in Böhmisch Röhren. Die Wallfahrer zur Tussetkapelle nützten diese Gelegenheit für besondere Einkäufe.
Der Ort Schönberg hatte 58 Häuser, einschließlich der Brandhäuser.

Theme von Anders Norén